Diese Seite drucken

Hängemattengestell aus Holz

Die wohl schönste Gattung eines Hängemattengestells ist das Hängemattengestell aus Holz. Der Naturstoff Holz lässt sich unterschiedliche bearbeiten und lässt geschwungene oder gerade Hängemattengestelle zu. Je nach Verwendungszweck (im Garten oder im Haus) ist aber das richtige Holz entscheidend. Einen Überblick über die unterschiedlichen Holzarten kann man hier nachlesen. Ein immer wichtigeres Kriterium in unserer heutigen Zeit ist die sogenannte FSC zertifzierung. Bei FSC zertifizierten Holz ist sichergestellt, dass das Gestell aus kontrolliert bewirtschafteten Wäldern stammt und kein Raubbau betrieben wird.

Wetterfest

Damit ein Gestell wirklich wetterfest ist müssen alle wichtigen Holzarten (ausser bei einem Gestell aus Lärche und Teak) impregniert werden. Steht ein Gestell am feuchten Boden so entzieht das Holz dem Boden die Feuchtigkeit. Die ständige Feuchtigkeit im Holz fördert die Schimmelbildung und Vermoderung.

Um dem entgegenzuwirken müssen Hängemattengestelle mit einer Tauchbadimpregnierung behandelt werden.Eine solche Impregnierung ist für ca. 2 Jahre ausreichend. Eine wesentlich höhere Lebensdauer erreicht man mit der sogenannten Druckimpregnierung. Bei diesem Verfahren wird die Impregnierung unter hohen Druck in das Holz (z.b. bei Hängemattengestellen aus Fichte möglich) gepresst. So werden auch die inneren Fasern vom Holz mit der Impregnierung versehen. Dieser Prozess hinterlässt die Impregnierungsflüssigkeit im Holz und das Holz hat anfangs einen grün / gräulichen Schimmer. Im professionellen Holzbau werden die Hölzer anschliessend maschinell getrocknet sodass die Feuchtigkeit aus dem Holz entweichen kann und die Impregnierung in den Fasern zurückbleibt. In der Natur benötigt dieser Prozess etwas länger, hat aber den Vorteil, dass das Holz nicht zu rasch trocknet und so die beim Holz üblichen Trocknungsrisse kleiner ausfallen. Sobald das Holz getrocknet ist wird das Holz wesentlich heller und der grün/gräuliche Schleier geht verloren. Zusammenfassend ist eine Druckimpregnierung einer Tauchbadimpregnierung vorzuziehen. Da es sich bei der Tauchbadimpregnierung nur um eine äusserliche Behandlung handelt.

Form

Ein Hängemattengestell aus Holz kann auch gebogen werden. Dies wird mit sogenannten Leimbindern erreicht. Es handelt sich hier um Brettschichtholz aus Holz welches mehrschichtig aufgebaut wird. Diese Holzbretter werden technisch getrocknet, verleimt und gebogen. Je nach Qualität werden mehrere oder weniger Schichten eingesetzt. Der wesentliche Vorteil von Leimbindern ist die geringere Rissbildung als bei Vollholz. Aufgrund dieser positiven Eigenschaften (Tragkraft, Formen) werden Leimbinder auch oft für Dachkonstruktionen eingesetzt.

Hängemattengestelle aus Vollholz haben weniger "Charme". Kantig und gerade fügen sie sich nicht so harmonisch in die Umwelt ein. Auch ist die Tragkraft dieser Gestelle zumeist geringer als bei Leimbindern.

Druckimpregniertes Gestell aus Leimbindern

Hängemattengestell aus Holz

Günstige Do-it-yourself Hängemattengestelle aus Vollholz

Do-it-yourself Hängemattengestell